Sie benötigen einen Flash Player, um diesen Film sehen zu können.

Merkmale von Wirtschaftskriminalität

Wirtschaftskriminalität hat bestimmte Eigenschaften, die man in der Praxis oft teilweise oder in Gänze bei einzelnen Sachverhalten identifizieren kann. Beispielsweise finden wir in unserer Praxis folgende Elemente:

  • Hohe Schadenssummen je Einzelfall
  • schwere Erkennbarkeit der Tat, häufig aufgrund von (buchhalterischen) Verschleierungen
  • Zielerreichung ohne Ausübung physischer Gewalt
  • Missbrauch einer Vertrauens- und Entscheidungsposition
  • Erfordernis betriebswirtschaftlicher Kenntnisse
  • tatsächliche oder vorgetäuschte wirtschaftliche Betätigungen,
  • die über eine Schädigung Einzelner auch das Wirtschaftsleben im Allgemeinen beeinträchtigen oder die Allgemeinheit schädigen können

Die Aufzählung ist nicht als erschöpfend anzusehen. Auch kann es sein, dass einzelne Elemente nicht zutreffen. So wurde in einem von uns bearbeiteten Fall ein Mitarbeiter durch seinen Vorgesetzten unter Druck gesetzt, Straftaten zu verschleiern und das Interne Kontrollsystem auszuhebeln.

Auch das Merkmal Beeinträchtigung des Wirtschaftslebens im Allgemeinen muss nicht immer zutreffen. Insofern sind diese Merkmale, die nichts mit strafrechtlichen Beurteilungskriterien zu tun haben, keine sichere Beurteilung für Sachverhalte, sondern lediglich Anhaltspunkte.